Dienstag, 27. Februar 2018

Produkttest: Invisalgin

Was das ist? Es ist eine Zahnspange. Ja, richtig, ich bin Ü40 und trage seit gestern Spange. Allerdings nicht das Modell, welches wir als Kinder liebevoll "Schneeketten" genannt haben, sondern etwas Moderneres.


Ich habe mich nach gründlicher Information (Quatsch, war eine reine Bauchentscheidung), für die (angeblich) fast unsichtbaren Schienen von Invisalgin entschieden. Meine Schneidezähne sind schief und mich stört es immer mehr. Ich dachte immer es kommt durch die erhöhte Eitelkeit, aber tatsächlich kann es sein, dass die Schiefstellung in den letzten Jahren schlimmer wurde. Im Alter wird halt alles schlechter und so wohl auch die Festigkeit des Kiefers. Ich habe mich in den letzten Monaten sogar dabei erwischt, dass ich bei bestimmten Stellungen beim Sex peinlich darauf achte, den Mund geschlossen zu halten, weil sonst der Blickwinkel meines Gegenübers sehr ungünstig ist. Das geht so nicht.


Allerdings dachte ich auch immer, dass der Drops der Korrektur gelutscht wäre oder ich einen Lottogewinn und viele Jahre bräuchte um dann verarmt wenigstens im Altersheim die letzten verbleibenden Zähne gerade zu haben.


3 Kieferorthopäden hab ich gefragt, 2 ähnliche und eine vernichtende Auskunft erhalten. Ich habe mich dann für die mental verträgliche Nachricht der Spezialistin in meiner Nähe entschieden. Angeblich ist in 11 Monaten alles vorbei. Danach noch sog. Retainer rein, die sieht man aber gar nicht und stören auch gar nicht. Über Geld wollen wir mal nicht sprechen, aber irgendwann muss ich was davon haben, dass ich 2 Jobs habe. Also mehr als immer völlig am Ende zu sein.


Seit gestern trage ich die erste Schiene und muss mir mehrfach täglich das Video ansehen wann meine Zähne wie aussehen, denn im Moment nervt`s. Nein, es tut nicht weh, allerdings sind die Kanten etwas scharf und meine Zunge ist gereizt. Außerdem sabber ich vermehrt.  Ich schwör`s, heute Morgen ein fetter Sabberfleck auf dem Kopfkissen. Aussprache geht so. Angeblich hört man es nicht, ich aber komme mir vor als würde ich unter starken Medikamenten stehen und schwammig nuscheln. Leichtes Lispeln inklusive. Und das Reden ist anstrengend. Sehr dienlich in einem Job bei dem man das die ganze Zeit tun muss. Doc sagt, umso mehr ich rede umso schneller gibt sich das Nuscheln. Gestern Abend wollte ich nur noch die Fresse halten und erwischte mich dabei, dass ich deswegen WhatsApp Nachrichten gar nicht mehr so blöde finde.


Da aber durch die Schienen die Schiefstellung noch mehr auffällt, nehm ich`s in Kauf. Sowieso finde ich, dass es auffällt. Tut es wahrscheinlich nicht, dazu muss ich noch den Freundes- und Bekanntenkreis befragen. Was wirklich blöd ist, ich hatte mich für herausnehmbare Schienen entschieden, weil man die eben im Notfall, wichtigen Terminen, Dates etc. raus nehmen kann. Die Wahrheit ist, dass ich sog. Attachements, also kleine Pönöpel, auf die Zähne bekommen habe, die das Ding halten. Ohne Schiene sieht das aus als hätte ich ekeliges Zeug auf den Zähnen. Dann lieber Schiene und Nuscheln.


Ich denke diese Aktion wird mich in den nächsten Wochen um die 5kg kosten. Man darf nämlich mit der Schiene nix außer Wasser trinken. Klar, dass ich Doofi das nicht geglaubt habe und Tee getrunken hab. Jetzt sind die Schienen verfärbt. Wuahhhh. Aber in 14 Tagen gibt`s ja Neue und ich fühl mich im Moment eh nicht in der Laune irgendwas zu unternehmen bei dem ich sexy wirken will oder soll.


Jede Mahlzeit ist Aufwand. Weil Schiene raus (tut weh), essen, Zähne gründlichst putzen, Schiene putzen, Zahnseide benutzen und Schiene wieder rein. Ohne das gibt`s fett Karies und hängt auch alles unangenehm zwischen Zahn und Schiene. Sprich man überlegt sich 2x ob man schnell mal einen Keks inhaliert. Außerdem bringt die Schiene nur was, wenn man sie 22h trägt.


Und wer glaubt 2h würden zum Essen, Kaffee oder Tee trinken locker reichen irrt. Ab jetzt wird jede Mahlzeit geplant, sättigend ausgeführt und vor Allem gut überlegt. Kein Kinderriegel zwischendurch, keine Streuselschnecke, nix. Klar im Notfall kann man mit stillem Wasser und Reisezahnbürste arbeiten, aber das ist unterwegs eher nicht drin.


Ich tröste mich damit, dass das ja total gesund ist, aber ich hab Idealgewicht und müsste nicht abspecken. Egal. Und ich denke es gibt sexualle Praktiken da wird`s unangenehm und das nicht für mich. Dazu gab es im Internet keine Erfahrungsberichte und muss der Real- und Selbsttest zeigen.


Wir werden sehen. In 42 Wochen ist es vorbei.








Kommentare:

  1. Dann wünsche ich gutes Gelingen....

    AntwortenLöschen
  2. Habe ein Zungenpiercing ,Du eine Zahnspange.Bei mir hat sich noch kein Lover nach Blow Job beklagt im Gegenteil.O.K. das Kondome kann danach nicht zur Verhütung verwendet werden,Egal ,bin unterbunden.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist jetzt eine ausführliche Schilderung der Angelegenheit. Ich fühle mit dir mit!
    42 Wochen werden hoffentlich zum Aushalten sein, dafür hast du dann tolle gerade Zähne. Eine gute Entscheidung.
    Schreibe bitte "Unglücksfälle" auf, falls du welche erlebst, dann können wir mit dir mitfühlen und mitlachen(falls es natürlich zum Lachen ist).
    Alles Gute mit den neuen Zusatzbeisserchen
    Ganga

    AntwortenLöschen
  4. Eine Freunde hat das kürzlich hinter sich gebracht und es hat fabelhaft funktioniert. Sie hatte schon eine arge Fehlstellung und jetzt sieht es einfach nur super aus. Mir wäre die Schiene übrigens nicht aufgefallen, wenn wir nicht darüber gesprochen hätten.

    AntwortenLöschen
  5. Sollen wir jetzt 42 Wochen warten bis es Neuigkeiten gibt?
    ;o)

    AntwortenLöschen
  6. Ach guck an. Der Kiefer verliert also an Festigkeit. Also bilde ich mir das nicht ein, dass mein Überbiss sich vergrößert hat! Na dann, nix wie ab zum Zahnarzt und nach Invisalgin gefragt.

    AntwortenLöschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.