Mittwoch, 27. Dezember 2017

Der Antrag



Ich habe in meinem Leben 3 Heiratsanträge bekommen. Einen habe ich verneint, einen angenommen und warum ich trotzdem keinen Ring am Finger hatte, ist eine andere Geschichte, den Dritten habe ich nicht kommentiert. Mir ist ja schon viel Schräges in meinem Leben passiert, aber da war ich tatsächlich sprachlos.

Ich war die letzten 2 Abende, Nächte, mit „Herrn Rosenbaum“ unterwegs. Die Menschen die mich im Moment hintern Ofen vorlocken können, kann ich locker an einer Hand abzählen. Er gehört definitiv zu den Top 3 dieser Menschen. Am ersten Feiertag im tiefsten Brandenburg. Tanzen, feiern, vertikal und horizontal. Lachen, schwitzen, fühlen, leben, bis Sie uns irgendwann fast aus dem Laden gefegt haben. Und weil wir so angefixt waren, gleich für den nächsten Abend noch mal verabredet. 

Unsere Wahl fiel auf einen Laden, um den ich normalerweise einen Bogen mache. Viel junges, feierwütiges Volk da drin. Da fühle ich mich zu alt, aber jetzt passte es in meine, unsere Laune.
Und wie immer kennt Herr Rosenbaum natürlich jemanden dort. Bisher war es so, dass jeder Kontakt, den ich über ihn bekommen habe nicht nur viel versprechend war, sondern der Eindruck auch bestätigt wurde. Und im Laufe des Abends amüsierten wir uns also mit dem Pärchen und die „Tanzfläche“ füllte sich, mein Blick viel auf einen Typ, breite Schultern, durchtrainiert, gepflegter 3-Tage Bart und Tattoos an den richtigen Stellen. Hübscher Kerl. Überall. 

Er reicht mir unter der Dusche das Handtuch, das Duschgel und schaut verzückt. Sagt kein Wort. An der Bar, als Herr Rosenbaum gerade Mal nicht in meiner Nähe war, stellt er sich vor mich, strahlt und meint:

Kerl: Ich möchte mit Dir spazieren gehen!
Ich (sehr eloquent): Jetzt?
Kerl: Nein, jeden Tag!

Ich lächle einfach. Bin auch ein bisschen Hirntot in dem Moment. Ich meine ich habe schon echt vieles erlebt, also was Kerle im Hormonrausch alles sagen, aber das war schon arg niedlich. Vor allem von einem Kerl mit dieser Optik.

Nun ja, der Abend verläuft weiter sehr gut, wir „tanzen“ viel, ausgiebig in verschiedenen Konstellationen. Der Hübsche immer dabei. Immer in meiner Nähe. Präsent aber nicht zu aufdringlich. Sehr patent der Gute. Macht Spaß und dann passiert es. Ich sortiere mich gerade, wir wollen gleich aufbrechen und er fällt an der Bar auf seine Knie, nimmt meine Hand und sagt ernsthaft „heirate mich.“

Ich schwör`s, selbst mit mehr Blut im Hirn, hätte ich nicht gewusst was ich darauf sagen soll.
Ich hab seine Nummer, mal sehen ob ich mich melde und wie er so ist, wenn er nicht im Hormonrausch ist.

Herr Rosenbaum musste herzhaft lachen und fragte mich, wie ich es schaffe auf jeder Party einen Kerl zu haben, der wie ein kleiner Satellit um mich rum ist und ich noch nicht mal mehr selbst meine Schuhe anziehen muss.


 

Kommentare:

  1. Ne Disco mit Dusche? Sowas gibt’s? Egal, es bleibt spannend!
    Lg Magenta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kommt ja darauf an was es für eine Disco ist 😉

      Löschen
  2. Ooohh, das war wirklich arg niedlich!! :)

    AntwortenLöschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.