Mittwoch, 7. Juni 2017

Wünsch Dir was - Sexpannen: der Anfeuerer

Ich war neulich endlich mal wieder mit M. unterwegs und er wünschte sich ein paar Geschichten meiner Sexpannen.


Sowieso eine gute Idee, die Rubrik "wünsch Dir was". Ihr könnt euch also in den Kommentaren bestimmte Geschichten oder Themen wünschen.


Von Juliane weiß ich, dass sie schmutzige Details zu Schmul möchte. Die wird sie in Teilen bekommen, aber jetzt ist erst mal M. dran.


Es war irgendwann 2016. Wahrscheinlich hatte ich gerade meinen Eisprung. Da neige ich ja zu einer gewissen Wahllosigkeit weil es einfach eilig ist. Ganz genau weiß ich es nicht mehr. Ich weiß nur noch, dass er wirklich gut aussah und Handwerksmeister war. Ich schätze mal Mauerer oder so. Auf keinen Fall etwas wobei man Feinmotorik braucht. Das wäre mir aufgefallen. Nun ja, Treffpunkt an einem neutralen Ort, Typ sieht gut aus und ist gepflegt, also nicht lange Rumeieren und ab mit uns an einen ungestörten Ort. Nun ja, was soll ich sagen? Wenn es eine Sache gibt, die frustrierender ist als kein Sex, dann ist es schlechter Sex. Ich meine okay, ich stehe auf Kerle, die ungefähr meinem Alter entsprechen oder wie C. es immer ausdrückt: die Schuhgröße muss mindestens das Alter sein und kein Kerl trägt Größe 36 oder so. Und in diesem Alter ist es einfach auch mal so, dass der Geist willig ist, aber der Körper bzw. gewisse Teile von ihm nicht mitmachen. Grundsätzlich ist das nicht so schlimm. Passiert. Aber es gehört definitiv zu den Dingen die Mann entweder mit Humor und Akzeptanz oder mit chemischen Substanzen lösen sollte. Alles andere ist anstrengend. Wie in diesem Fall.


Also, bei ihm geht wenig bis gar nichts obwohl wir uns beide sehr bemühen. Schlau wäre es aufzustehen und eine Pizza zu essen einen Film oder sonst was zu tun. Egal was, aber auf keinen Fall das:


Der Typ versucht also verzweifelt eine Erektion zu bekommen während er nicht gerade feinmotorisch an mir rumfingert und ein Gesicht macht, als wäre er gerade auf der Ziellinie zum Marathon. Sprich sehr sehr angestrengt. Ich mache zur Schadensminimierung die Augen zu und versuche mittels Kopfkinogenerator wenigstens einen halben Höhepunkt zu bekommen. Das hätte ohne Bild bestimmt funktioniert, wenn ich irgendwie den Ton abgeschaltet hätte. Der Knopf war aber unauffindbar. Während der Typ also wie beim Leistungssport wirkt feuert er mich ununterbrochen mit "du schaffst das, ja gleich bist Du soweit, ja, weiter" etc. pp. an. Wirklich die ganze Zeit. Wie ein Boxtrainer der seinen Schützling über die Grenze bringen will. So kam ich mir dann auch irgendwann vor. Und ich beschloss bei dem Satz "mach, bemüh Dich" das Ganze abzubrechen. Irgendwann ist mir dann meine Zeit zu schade und ehrlich gesagt sehnte ich mich nach dem Magic in meiner Schublade. Zudem ich inzwischen die ganze Zeit Szenen aus Rocky im Kopfkino hatte. Und die kann noch nicht mal ich erotisieren.


Wir haben dann noch (endlich) wortlos eine geraucht. Ich habe nie wieder was von ihm gehört. Aber seit diesem Zeitpunkt reagiere ich etwas sensibel, wenn jemand zu mir sagt, er würde auf Dirty Talk stehen. Da möchte ich sofort Beispiele um Missverständnisse zu vermeiden.

Kommentare:

  1. Dirty Talk. Hier auf dem Land ist das "28,29,30 - ich bin fertig" oder "Erster. Ätsch!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in diesem Fall war ja keiner der Beteiligten fertig

      Löschen
  2. Dafür benutze ich meine Vibratoren.Orgasmusgarantie ohne unnötige Spermien.

    AntwortenLöschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.