Dienstag, 11. April 2017

Affe-Fledermaus-Katze-Alien-Hybrid günstig abzugeben


Wir sind in der Wettkampfvorbereitung und machen entsprechendes Ausdauertraining mit Cholera. Und weil ich keine Zeit habe Pest extra zu bespaßen macht er mit. In seinem Fall mit durchschlagendem Erfolg. Cholera liegt glücklich und zufrieden irgendwo rum, Pest nervt. Sprich Ausdauer hat er. Er ist nicht müde zu bekommen. Wie auch? Er hat eine Ausdauer wie ein Leistungssportler, macht aber keinen Leistungssport. Während Cholera nämlich in den Suchen alles gibt, auch wenn es belastend warm ist, hüpft Pest fröhlich mit Tetrismusik im Erbsenhirn durch die Gegend. Sonntag, lange Suche mit Cholera, Cholera glücklich. Pest ist dran, schweres Gelände, er rennt los, kämpft, hält an, schnuppert an einem Blümchen, rennt weiter, wälzt sich zwischendurch in Wildschweinscheiße und hüpft dann fröhlich grinsend durch`s Suchgebiet bis er findet. Konzentrierte Arbeit sieht anders aus.
Abends schlabbert er den Napf aus. Cholera liegt im Körbchen, Pest bellt mich an während ich auf dem Pott sitze. Ich möchte ihm bitte „sein Schwein“ werfen und ihn bespaßen. Dabei bin ich so fertig, dass ich mich am liebsten kommentarlos neben Cholera zusammen rollen würde. Trotzdem quäle ich mich Montag um 5 aus dem Bett. Die beiden Damen des Hauses, die die Kohle ran schaffen, hätten gerne noch ein bisschen länger geschlafen, aber Monsieur nervt im Büro wenn er nicht wenigstens vorher ein bisschen rennt. Im Wald sieht man ihn nur im 5. Gang. Alles muss beschleunigt werden. Amseln, Füchse, Katzen und Cholera. Jeder normale Hund wäre danach müde und glücklich. Pest frühstückt und wirft danach „sein Schwein“ durch die Gegend. Im Büro nervt er den Kollegen.
Über Mittag denke ich, ich arbeite ihn ein bisschen. Dann ist er müde. Ich lege eine Fährte die Pest nur sporadisch absucht und dann natürlich nachmittags latent gelangweilt ist und deswegen permanent an Cholera rum nervt. Irgendwann klatscht die ihm eine (mit Recht) und er verzieht sich motzend ins Körbchen.
Ihn mit Kauartikel beschäftigen? Nope, keine Chance. Harte Sachen nimmt er erst gar nicht. Er steht auf Kauknochen für Welpen, die er aber in 5 Sekunden inhaliert hat.
Falls irgendjemand von euch sich überlegt, dass die Anschaffung eines Hundes eine super Idee wäre und ein kleiner Hund ja pflegeleichter ist als ein großer, ich leihe euch Pest für ein paar Tage. Danach kauft ihr euch maximal einen Goldfisch als Haustier!

Kommentare:

  1. Und wieder einmal bin ich froh, dass das Blondtier so genügsam ist ^^. Das sind dann die Kandidaten die man sehr gerne zwischendurch, auch nur für ein paar Stunden ins TH bringen mag.

    Btw Frau Aysenputtel hat doch die Tage nach meinem "Bildschirmputzen" darüber nachgedacht sich so ein liebes, süsses, Fellknäuel anzuschaffen ;)- Kochen kann sie wohl sehr gut, es wird ihm also an nix fehlen und die 41 Tage bis zu ihrer Reise nach NY kann sie dann auch sinnvoll füllen :-D

    AntwortenLöschen
  2. Also mir sagte man, dass ein schwarzer Riese schwierig in der Pubertät wäre. Bisher konnte ich das nocht nicht bestätigen. Aber meine ruht auch in sich selbst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, bei den Riesen gibt es welche die sind auf Leistung gezüchtet. Die sind anders als das schwarze Fräulein

      Löschen
    2. Sie meinen die Rasse, kann mehr als durch die Gegend trödeln, versuchen die Leckerli-Box zu hypnotisieren und auf dem schwarzen Teppich hin und her zu schubbern ^^

      Löschen
  3. Frau Nelly, ich hab eine Lösung für das niemals müde werdende Alien-Hybrid-Tier. Eben auf FB wurde mir, warum auch immer, Werbung für Katzen angezeigt. Da Pest anscheinend nicht viel größer als so eine wirklich stattliche Katze ist, könnte das was für ihn sein und dekorativ ist es dann auch noch:

    https://www.youtube.com/watch?v=rUnqJWUIpBE

    und wenn Pest es nicht benutzt könnte man da sicher auch noch andere Sachen mit machen ;-) (Wäsche schleudern oder so)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das brauche ich. Im Zweifelsfall binde ich meinen Kollegen daran fest 😊

      Löschen
  4. Ich finde es aber toll und vorbildlich, dass du ihn so bespaßt. Wenn ich da an die Hälftealler hHunde denke, die hier in den Blocks vor sich hin vegetieren,werde ich ganz traurig. Mancher arme Köter darf nur 2,3 mal am Tag fix eine Runde um den Block drehen und vielleicht mal am Wochenende, aber nur wenn das Wetter mitspielt, eine ganze Stunde nach draußen. Furchtbar. Frage mich ohnehin, wofür man dann einen Hund braucht.

    Pest klingt super anstrengend, aber sympathisch. Hundekerle finde ich ohnehin meistens lustig. Das können so richtige Dödel und Spielkinder sein.

    AntwortenLöschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.