Mittwoch, 11. Januar 2017

die lieben Kollegen - blaues Wunder (Musiktipp)






Ich habe ja das Glück, dass ich einen tollen Arbeitgeber und einen coolen Job habe.

Aber irgendwas ist ja immer.

Mein Kollege ist wieder in Bestform. Er ist weder effektiv noch effizient. Außer es geht um`s motzen. Das macht er richtig gut. Er gehört zu der Kategorie "der innerliche Osten ist nie vorbei."

Die letzten Tage läuft er wieder zur Höchstform auf. Gestern nölte er mich 30 Minuten wegen dem neuen System zur Zeiterfassung voll. Zum Verständnis, wir können seit 01.01.2017 halt nicht mehr sehen, ob Kollegen an anderen Standorten krank oder im Urlaub sind. Das findet er blöd, weil falls er mal jemanden anrufen will, kann er ja nun nicht mehr nachschauen, ob der Kollege überhaupt im Haus ist. Die Bemerkung, dass er in den 30 Min. ca. 60x einen Anruf riskieren kann und ggf. dann ja auch ein Kollege des Kollegen Auskunft geben kann wurde weder verstanden noch sonst wie verarbeitet. Außerdem wüsste er ja jetzt nicht, ob der Kollege ggf. im Urlaub oder auf dem Klo ist, wenn er nicht ran geht. Das nenne ich mal Probleme.

Er jammert, dass er so viel zu tun hat, macht sich aber auch künstlich Arbeit. Grundsätzlich wird immer alles doppelt so kompliziert gemacht wie notwendig. Letztes Jahr bot die GL ihm an, ihn soweit zu unterstützen und seine Arbeitsweise zu überprüfen, dass er eben nicht mehr am Wochenende arbeiten muss. Das war natürlich übelste Kontrolle und bringt sowieso nichts. Sein Weg ist der einzig Richtige.

Seit 2 Tagen sitzt er mir gegenüber und stöhnt und schnauft als ob er gerade versucht den Welthunger zu lösen. Windows ist doof, unser System sowieso, das ist auch schuld daran, wenn er nicht arbeiten kann und überhaupt. Keiner versteht ihn.

Ich finde, wir haben einen extrem coolen Arbeitgeber, tolle Vorgesetzte und sowieso alle Freiheiten solange das Ergebnis stimmt. Bin vielleicht zu jung, um die große Abzocke dahinter zu verstehen.

Ich habe mir dann erst mal die "Öhrchen" aufgesetzt und eins meiner Lieblingslieder in Dauerschleife gehört.



1 Kommentar:

  1. Vielleicht glaubt Dein Kollege ja, daß er gradlinig handelt. Wenn man die Zeichnung nur in einer Dimension betrachtet, dann ist es auch tatsächlich so. ;-)

    By the way, wo ist eigentlich mein Geodreieck?

    AntwortenLöschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.