Mittwoch, 16. November 2016

Neulich im DPP



Schon wieder so ein Sir-Lord-Master of Schlagmichtot. Bei solchen Nicks bekomme ich Brechreiz. Ich kann da nichts dafür.


Sir-Lord-Master of: Hallo, was suchst Du hier?


Ich antworte nicht. Auch nicht mit dem Link wie man seinen Nick ändert


Einen Tag später:


Sir-Lord-Master of: Was brauchst Du?


Stille


2 Tage später.


Sir-Lord-Master of: Was schätzt Du an einem Mann?
Ich: Geld, überdurchschnittliche Potenz und Schwanzlänge über 20cm.


Jetzt schreibt er nicht mehr. Komisch.

Kommentare:

  1. ich hatte heute "Lust auf einen erfahrenen *Mann?" im Fach....
    Sir Lord war 30 Jahre alt und ich frage mich (und ihn) ob es nicht besser wäre, diese, seine jahrelange Erfahrung mit einer ihm Altersmäßig unterlegenen Frau zu teilen.Diese könne ggf davon profitieren

    AntwortenLöschen
  2. *lach Ich weiss, dass manche Frauen auf junge Kerle stehen, aber ab einem gewissen Altersunterschied bekomme ich eh höchstens das Bedürfnis Haferbrei zu kochen

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag eigentlich lieber Männer die min gleichaltrig sind. Gerne 2-3 Jahre älter. Mit jüngeren gab es meist Probleme. Ok , mit älteren auch , aber andere *lach

    AntwortenLöschen
  4. biggest eyes
    darkest hair
    she looks like cleopatra
    her smile on me
    maybe kind of sexual interest
    it doesn't mean anything to me
    she doesn't mean anything at all
    we smoke cigarettes
    i cut hers
    not funny
    i'm bored
    now her smile is on another guy
    maybe kind of
    music flows
    movies run
    everyone is talking
    joking
    so happy
    isn't it
    i write easy sentences
    in wrong english
    now her smile is back on me again
    i lie with mine
    funny
    the paper ends here
    i could take another one

    das dilemma beim online dating, mehr noch als draussen, ist, dass fantasie und realität im widerspruch stehen..die programmatik der einen oder anderen plattform potenziert das noch..
    augenscheinlich ist ja alles schon ausformuliert..was soll man also noch schreiben?..dazu kommt noch die masse (ungleichgewicht)..was will man also noch schreiben?..schliesslich fehlen mimik und gestik, um lust und unlust zu deuten..warum ist wer gerade online (siehe programmatik)..wie, das was da steht willst du grad nicht?..ein anderer hat anderen tags mit den gleichen worten "glück"..

    AntwortenLöschen
  5. das stimmt, "mann" hat es schwer. Oft entscheidet die nicht zu beeinflussende Lust und Laune des Gegenübers ob und wie die Antwort ausfällt. Trotzdem, finde ich, gelten folgende Grundregeln: keine Antwort ist auch eine Antwort. Es ist selten schlau ständig nachzuhaken. Und der Nick ist der erste Eindruck ;-)

    AntwortenLöschen
  6. keine antwort ist auch keine lösung...und dem mann schon gar keine hilfe..
    frau könnte ihm samariter sein mit guten tipps auf dem weiteren weg, wenns an der stelle nicht gefunkt hat..
    welch größe hätte das..und gleichwohl unterhaltungscharakter..
    natürlich nur für lau, weil dienst an der menschheit..

    neulich las ich, dass mann, sich auf derlei portalen tummelnd, mit der zeit um sein selbstwergefühl bringt und zu verzweifelten aktionen (dialogen/monologen) befähigt wird, wohin gegen selbst die unförmigste hauptschülerin die qual der wahl hat..
    anders formuliert:"..Gleichwohl ist der Mann wie besessen aufs Vögeln aus; er wird durch einen See voll Rotz schwimmen, meilenweit durch bis zur Nase reichende Kotze waten, wenn er nur glaubt, dass am anderen Ufer ein freundliches Vötzchen auf ihn wartet. Eine Frau, die er verachtet, wird er trotzdem vögeln, irgendeine zahnlose alte Hexe, und darüber hinaus für diesen Glücksfall noch bezahlen.."...aus S.C.U.M.

    AntwortenLöschen
  7. nun, Dienst an der Menschheit. Für solche Dinge fühle ich mich oft zu alt (auf keinen Fall zu faul). Trotzdem ist es mir schon passiert, dass ich fürsorglich Hinweise gab. Wie z.B., dass die Formulierung "du warst zufällig online" eher den Touch von Wahllosigkeit hat und die meisten Frauen wenigstens vorgespielt haben möchten, dass sie die Auserwählte sind.

    Übrigens gibt es für kostenfreie Nachhilfe schon eigene Youtube Kanäle.

    AntwortenLöschen
  8. derlei illusionen hätte ich dir nie zugeschrieben..
    es bleibt mir alles ein rätsel und farce..

    AntwortenLöschen
  9. Rätsel und Farce sind Dating-Portale per se. Vielleicht auch genau darum so Hirnwindungsraubend, da man versucht ist, dieses Rätsel zu lösen. Oder man hat schlicht irgendwann keine Lust sich jedes Wochenende aufzuhübschen, in irgend eine Bar zu gehen, dort an der Theke zu warten bis Harry kommt um einem sein Leben zu erzählen (meist nach dem 8ten Bier)Denn während Harry dort steht ist man für Peter,Max und Horst "besetzt" Online kann man -so man möchte - mit allen zeitgleich schreiben (oder es lassen) muss sich nichts nettes anziehen, kann nebenbei ne Pizza bestellen und die Steuer machen....

    AntwortenLöschen
  10. Wie bei jeder Errungenschaft der modernen Welt, kommt es auch hier darauf an, wie man sie nutzt. Die Menschen und ihre völlig überzogenen Erwartungen sind das Problem.

    AntwortenLöschen
  11. ja..die vorzüge, so man es denn bis dahin geschafft hat, sind mir geläufig und ebenso angenehm..
    allein, die krux ist ja eben aus voran genannten gründen u.v.a. der weg dahin..
    und die konsequenz enttäuschung auf allen seiten..
    den gegebenheiten ihre berechtigung, bleibt die frage nach dem wie eine unendliche..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für den einen mehr, für den anderen weniger. Aber es stimmt: Ein Treffen ist schon Voraussetzung für eine allumfassende Enttäuschung.

      Löschen
  12. Wieso Enttäuschung auf allen Seiten? Ich bin der festen Überzeugung, dass richtig angewendet es das richtige Mittel unserer Zeit ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. fassen wir mal die dinge zusammen..
      ein eindeutiges portal, eindeutige motivationen, ein eindeutiges profil aber kein eindeutig passender moment, ein eindeutiges unverhältnis im publikum, eindeutig überwiegend einseitige kommunikationswege (sackgassen)..
      daraus erschliesst sich eben das prinzip perlen vor die säue..
      ob sich nun mann wie frau zu den falschen füssen legt, oder aber mann wie frau durch zuviele falsche füsse untergehen..finde ich in dem kongreten fall entzaubernd..und da fällt es mir schwer von zeitgemäß zu sprechen, nur weil es digital und anonym daher kommt, wenn sich eine richtige anwendung aufgrund der bedingungen entbehrt..

      Löschen
    2. und mehr noch..
      wenn ich es anders ausdrücken sollte, dann ist das für mich überwiegend eine virtuelle ramschkiste verglichen bei pimkies, wo sich entsprechendes geschlecht einen vorteil verschaffen kann..perlen als accessoires eingeschlossen..und das halte ich für eine zeitgemäße gesellschaft nicht für erstrebenswert..

      Löschen
    3. Nun, um im konkreten Fall zu bleiben beinhaltet das Profil konkrete Tipps und Tricks der Ansprache.
      Und aufgrund von Fallbeispielen von überwiegend und meistens zu sprechen, ist mir, mit Verlaub, nicht differenziert genug.
      Denn dass das konkrete Beispiel zu Kommunikation fähig und gewillt ist, zeigt sich ja ebenfalls am konkreten Beispiel. Entzaubert? Nun gut,war die Verzauberung eine virtuelle Momentaufnahme so darf es die Entzaubert auch sein.

      Löschen
    4. verzeihung..
      ich differenziere mal..der konkrete fall bezog sich nicht auf eine konkrete person, deren wille und fähigkeiten zur kommunikation ich in keinster weise in frage stellen möchte, sondern die "haptik" beim konkreten und eindeutigen online-dating-portal im allgemeinen, daher meistens oder überwiegend..und schliesslich rein subjektiv..

      Löschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.