Montag, 31. Oktober 2016

Was ich noch nie über einen Fremden wissen wollte



Ich bin wieder online. Also in einem der völlig anrüchigen Datingportalen. Im Prinzip bin ich ja mit dem Datinggeschäft vorerst durch, aber meine Anwesenheit ist dort aus einem Grund von Nöten, der hier nicht näher erläutert werden soll.


Einer der ersten Sätze in meinem Profil macht deutlich, dass ich an neuen Kontakten wenig bis gar kein Interesse habe.


Hilft nicht. Kerle sind visuell orientiert. Sie würden es nur wahrnehmen, wenn ich ein Foto einstellen würde, auf dem mein nackter Hintern mit dem Satz drauf zu sehen wäre.


Ich habe auch mit allem gerechnet. Lullu Bilder oder ähnlichem. Ich hatte schon Typen, die haben mir ohne ein Hallo oder ähnlichem ein Bild ihres Schlafzimmers geschickt. Mit Leo Bettwäsche *würg


Meine Oma hat immer gesagt: steht der Sch**** ist das Hirn am Arsch. Recht hatte sie. Lange vor dem Onlinedating.


Egal, auf alle Fälle heute morgen 05:15 Uhr zum ersten Kaffee. Ich werde es nie lernen mein Postfach nicht vor dem wach werden zu checken. Eine Mail von sinngemäß "Stutenbändiger". D.h. ich laufe sehenden Auges in eine Mail, die mir in allen Einzelheiten erklärt, was er gerne mit meinen mehr als intimen Körperteilen tun würde und ich mit seinen. Bei der sehr detaillierten Beschreibung seiner Kehrseite hat er völlig vergessen irgendein "Hallo" oder so, geschweige denn mal eine Aussage zum Rest von sich, zu machen.


Kaffee ist nicht mehr nötig, ich bin wach und habe leichte Übelkeit.

Kommentare:

  1. Jaaaaaaaaaaaaaaaa, diese Art Mails sind der Knaller. Kaum ein Wecker, nicht einmal diese alten noch aufziehbaren mit den zwei Glocken (ich meine die Glocken des Weckers)können dich so wach machen wie es eine dieser Mails schafft....Am besten antworten und mitspielen....nur so lange bis du lachend umfällst.Bringt Spaß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Örghs. Das schlimme war ja nicht der eine kurze Satz, was er mit mir machen möchte, sondern die Seitenlange Erklärung was ich mit ihm tun soll

      Löschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.