Sonntag, 30. Oktober 2016

Neulich im DPP


Eine gute Freunden, welche hier aus verschiedenen Gründen nicht genannt wird, hat sich nach ein paar Monaten ihres Liebhabers entledigt. Lustigerweise hatte ich vor ca. 1 Jahr auch mal ein paar kurze, nicht sonderlich aufregende Treffen mit dem Typen. Kurz, der Kerl hat es bei mir noch nicht mal zur Vergabe eines Arbeitstitels geschafft.

Der Gute neigt übrigens dazu, gewisse Dinge, die online angeblich passieren oder gezeigt werden etwas überzubewerten. Daraus folgt ein gewisser Fetisch des Online-Stalkings, welcher hier nicht weiter ausgeführt wird, der aber selbst für einen 13-jährigen beschämend wäre.

Am Tag ihrer "Trennung" wird sie von einem ganz neu angelegtem Profil (an diesem Tag, 1h nach dem finalem Gespräch) angeschrieben. Satzbau, Wortwahl und Profil weisen verblüffende Ähnlichkeiten mit dem Abgelegtem auf.

Zufall? Egal, wenn er es ist, passt ihre folgende Antwort, wenn nicht, staunt ein Fremder, den man nie kennen lernen wird, Bauklötze.

"Ach, das trifft sich ja gut, dass Du mich anschreibst. Ich habe gerade einem Kerl gesagt, er solle sich nie wieder bei mir melden. Der war vielleicht ein Vollpfosten. Eigentlich bin ich ja auf der Suche nach einem Typen, der es mir und meiner Freundin mal so richtig besorgt. Deswegen hat sie ihn zuerst mal solo ausprobiert, allerdings mit wenig Begeisterung. Und auch bei mir brachte er nicht wirklich was zustande. Mit uns zusammen wäre der völlig zusammengeklappt. Vielleicht bringst Du mehr auf die Kette."

Eine Reaktion steht noch aus. 

Kommentare:

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.