Dienstag, 13. September 2016

Warum Frauen keine toten Mammuts mögen


Jahrtausende der Evolution und irgendwie ticken einige von uns immer noch wie Höhlenmenschen ;-)

Männer glauben immer noch, dass wenn sie ausziehen und ein Mammut töten, sie ihre Schuldigkeit und Pflicht für die nächsten Monate getan haben. Sie kommen zurück in die Höhle und Frau Neandertaler strahlt sie bewundernd an und macht das Essen.

Entsprechend neigen sie heute, wohl in Ermangelung von Mammuts, gerne noch dazu für die Angebetete zum Zwecke der Eroberung, eine Heldentat begehen zu wollen.
 
Sie stürzen also los, fahren für ein Treffen 1000km Umweg, machen ein teures Geschenk oder was ihnen noch so einfällt und sind völlig bestürzt, wenn Madame trotzdem an Kleinigkeiten rum maul.

Meine Lieben, wir leben im 21. Jahrhundert. Würden Frauen ein totes Mammut oder einen toten Drachen haben wollen, würden sie selbst einen töten.

Am schlausten ist es also etwas zu tun, was sie nicht selber kann oder von euch einfach besser rüber kommt. Das Zauberwort lautet Kleinigkeiten. Darauf stehen wir wirklich. Kleine Aufmerksamkeiten, Zuhören und sich einbringen sind sexy.

Ein großes, stinkendes Stück Fleisch finden nur Männer cool.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.