Sonntag, 7. August 2016



Von Jägern, Sammlern und Minnesängern

Ihr kennt die Aussage, dass Männer Jäger sind. Ich kann das bestätigen. Jagen, sammeln und minnen gehört übrigens zusammen. Der normale Ablauf ist wie folgt:
  1. Jagen: charmant sein, Komplimente machen und die volle Aufmerksamkeit widmen. 
  2.  Erlegen: Früher hieß das, man hat die Dame nackig gesehen. Heute ist alles aufgeschlossener, heute heißt das, dass die Dame Gefühle zeigt und bereit ist einen Exklusivvertrag zu unterschreiben.
  3. Sammeln: Die Dame ist emotional erlegt und damit leidensfähig. Aufmerksamkeit ist damit nicht mehr nötig. Man behandelt sie wie ein Hirschgeweih an der Wand. Nice to have, vor Freunden angeben, aber ist halt auch nur ein Möbelstück.
Meine letzten Beziehungsversuche liefen fast ausschließlich nach diesem Muster ab (man verschone mich mit Vorträgen zu meinem Beuteschema, ich weiß, dass ich eine Arschloch-Wünschelrute bin). Irgendwie habe ich das Gefühl, das Kerle es nicht verarbeitet bekommen, wenn man als Frau zunächst emotional distanziert ist. Sie legen sich richtig ins Zeug, um einen zu knacken. C. und ich nennen das „minnen“. Ihr wisst schon, die Sänger aus dem Mittelalter, die es nicht müde wurden die Schönheit und Anmut der Angebeteten in Liedern zu preisen. Okay, Anmut und ich….das ist lustig. Ich glaube ich habe die natürliche Anmut einer verletzten Qualle, aber das ist ein anderes Thema.
Die Dauer zwischen Jagen und Sammeln ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Ein Faktor ist, wie oft und wie lange man sie zum minnen bewegt. Also ihnen zeigt, dass sie sich (im übertragenen Sinne) die Klampfe schnappen sollten und vor dem emotionalen Balkon ein Ständchen bringen müssen.
Klingt einfach, ist es aber nicht. Meine Damen, glaubt ja nicht, dass es reicht, wenn ihr einem Mann sagt, dass ihr unzufrieden seid. Männer hören sowas nicht. Männer sind der Inbegriff der selektiven Wahrnehmung. Denkt an die vielen Situationen in denen Männer völlig perplex sind, weil sie verlassen wurden. Alle, wirklich alle anderen haben bemerkt, dass es zu Ende geht, nur er nicht.
Zurück zum minnen. Männer funktionieren im Job und ansonsten am besten über Wettbewerb. Irgendwie ist das in der Evolution übrig geblieben. Männer fühlen sich da angespornt. C. und ich haben daher einen Feldversuch gestartet. Der jeweilige Kandidat ließ eindeutig in seinen Bemühungen nach und wir probierten aus, wie diese wieder belebt werden können. Im folgenden eine Liste der erfolgreichsten Verhaltensweisen:
  • ·         Seid plötzlich wieder auf dem Datingportal online.
  • ·         Ändert euer Profilbild.
  • ·         Antwortet stark verzögert auf seine Nachrichten.
  • ·         Mal am vorgeschlagenen Termin keine Zeit haben.
 
Und unschlagbar:
  • ·         Erzählen, dass der Ex vorbei kommt um bei irgendwas zu helfen, um das ihr ihn schon 3x gebeten habt.
 
Die Reaktionen unbezahlbar. Für alles andere gibt es ja bekanntlich Plasikkarten.

Kommentare:

  1. der Gau wenn du sagst "bei meinem Ex war ich nach dem Sex immer total im Arsch.Das schöne bei dir ist, dass wir danach noch gemütlich essen gehen können"

    AntwortenLöschen

Es darf und kann kommentiert werden. Grundsätzlich nutze ich mein Hausrecht und gebe einzeln frei.