Donnerstag, 11. Mai 2017

Läuft

...rückwärts und bergauf, aber läuft.


Cholera darf wieder belastet werden, Frauchen hat ein Knie so dick wie eine Melone.Überlastungsschaden sagt der Doc. Nachdem ich 2 Wochen wesentlich weniger zu Fuß unterwegs war als sonst?! Tschechien steht an. Diesmal sage ich nicht ab. Habe eine Technik entwickelt mir einen Eisbeutel so ans Knie zu tapen, dass er hält. Auch wenn ich durch den Wald spurte. Doc sagte aber, wörtlich, ich solle mich mehr in die horizontale begeben.
Würde theoretisch passen, denn ich habe meinen Eisprung. Vorzeitig. Und da gibt es diesen Kerl. Der hat es innerhalb von wenigen Tagen zu einem Arbeitstitel geschafft. Sonst ist man bei mir wochenlang "ein Kerl" und den Arbeitstitel muss man sich verdienen. Eisprung und "Schmul Rosenbaum", aber keine Chance eine zeitlich Lücke zu schaffen. Verdammt.
Die Story wie ich "Schmul" kennen gelernt habe bzw. das erste mal traf ist Ü18. Eher schön Ü21.
Aber mit Schmul ist alles super entspannt. Sein und mein Leben sind so unterschiedlich, dass keiner von uns auf die Idee kommen würde zu gucken, ob es "mehr" sein könnte. Trotzdem keine Zeit. Doof, doof, doof.


Büro. Stress pur. Aber nix konstruktives. Nur stressiger administrativer Scheiß, der gemacht werden muss, aber keinen Umsatz bringt.


Bald eine Woche raus. Dann können mich alle mal. Da bin ich so weg von Allem, dass ich auch nicht an "interdisziplinären Austausch" mit "Schmul"denke.


Wenn ich zurück bin, ist der Eisprung vorbei. Blöd.

Dienstag, 9. Mai 2017

Neulich im DPP (Dating-Portal-Postfach)

Zugegeben, ich bin im Moment zu eingespannt um mich wirklich dort aufzuhalten, aber da musste ich doch beim schnell drüber schauen herzlich lachen.


Lover1987 klickt auf meinem Profilbild auf "gefällt mir", ich schreibe kurz "Danke" zurück. Die Zahl ist sein Baujahr. Da erübrigt sich jede weiter Kommunikation.


Lover1987: Hey, hast Du Dir mein Profil angesehen?


Ich schaue tatsächlich nach. Er und sein Kumpel (1988) bieten für interessierte Damen um die 30 einen flotten MMF Dreier an. Das einzige was ich mir da vorstellen kann, ist allen Beteiligten eine warme Milch zu kochen.


Ich: Ja, ich falle alterstechnisch aus eurem Beuteschema raus.
Lover1987: Schick uns doch mal ein Gesichts- und Körperfoto von Dir. Vielleicht machen wir eine Ausnahme.
Ich: Püppie, das war als höfliche Absage von mir gemeint. Ich bin doch hier nicht bei Heidi Klum.


Alter Falter, gerade mal aus den Windeln raus und schon denken er und sein Kumpel wären Gottes Geschenk an die Frauen und sie brauchen nur noch auf Bewerbungsfotos zu warten.

Dienstag, 2. Mai 2017

Neulich im DPP (Datingportal Postfach) von L.

L. treibt sich theoretisch nur auf seriösen Apps rum. Theoretisch.




Sie wird von einem Typen angeschrieben:


Typ: Hauptsache Oberweite, treu und ein bisschen doof.
L: Hauptsache dicker Pimmel, dicke Brieftasche und viel auf Dienstreise!?
Typ: Warum ist der Pimmel wichtig wenn er auf Dienstreise ist?
L. Egal.
Typ: Deine Köterfotos sind bezaubernd. Man hat gleich eine Vorstellung wie Du riechst.
L: ?
Deine Köterfotos verhindern qualitativen Erfolg hier zuverlässig. Das muss Dir klar sein.
L: Ich wünsche Dir alles Gute mit Deinem wirren Gedankengut.
Typ: Bist Du geistig behindert?
L: Was willst Du von mir?
Typ: Hier ist eine Partnerbörse. Man ist hier wenn man jemanden zum f**** treffen will.
L. Schau mal unter poppen.de Schönen Tag noch.
Typ: poppen.de schlägt mir immer die absolut dümmsten und dämlichsten Frauen vor. Stell Dir vor, da habe ich ein Date, vögel die 2x am Abend durch und dann reagiert die 1 Woche nicht auf meine Nachrichten und meint entrüstet als ich Sie anrief, Sie verbittet sich jeden weiteren Kontakt. Die dumme Nutte.


L. geht offline und macht was Nettes.

Verlinkt

Ich habe Tränen gelacht und weiß schon, was ich demnächst mit C. und L. unternehme:


Klick for:
Nachts im Baumarkt

Donnerstag, 27. April 2017

R2D2

Ich las gerade:


Size does matter


und musste sofort an R2D2 denken. R2D2 heißt eigentlich O. und ist tatsächlich der Ideengeber für diesen Blog. Und unabsichtlich auch dafür verantwortlich, dass Kerle bei mir zur genauen Identifikation Arbeitstitel bekommen.


Ich habe R2D2 über eine Schmuddel-Seite kennen gelernt und er hat irre witzig geschrieben. Ich hatte meine sexuelle Fastfood-Phase und daher haben wir uns Abends zum Schäferstündchen verabredet.


Lange Rede, kurzer Sinn. Wir hatten keinen Sex. Die frei verkäufliche "Stangenware" hat auch in XXL nicht gepasst. Als wir die Tüte drüber zogen, sah sein Lümmel ungefähr so aus wie wenn ich versuchen würde meinen Hintern in eine Size 0 Jeans zu quetschen, Also bis zu den Knien und dann schnürt alles ein und quillt raus.


Also haben wir uns für Alkohol entschieden und ich habe an dem Abend wirklich Tränen gelacht. Er meinte dann, ich solle unbedingt einen Blog schreiben. Im Internet haben wir eine Seite gefunden, da kann man Lümmeltüten nach Maß bestellen. Breite, Länge und Durchmesser ergeben eine Zahlenkombination.


Als ich C. davon erzählte meinte sie trocken "jetzt weiß ich warum R2D2 heißt wie er heißt." Und mal ehrlich, der Druide sieht wirklich erschreckend nach so was aus, oder?


Tüte drüber, fertig!


R2D2 hat mir das einzige Dick-Pic geschickt, das wirklich witzig war. Das ich aber hier lieber nicht einstelle.







Mittwoch, 26. April 2017

Weiblicher Pragmatismus

Der Skoda muckt wieder. Er ist noch nicht alt, aber hat irgendwie ein Eigenleben. Die Warnlampe blinkt wieder. 3 Werkstätten haben nicht rausgefunden was los ist. Lösungsvorschlag: auf Verdacht ein Teil für ca. 900€ auswechseln. Och nö. Für Berlin reichen die 60km/h die er noch fährt. Doof nur, dass er kaum noch beschleunigt und ich an der Ampel im Mutti-Zuckel-Schritt anfahre. Damit kommen ca. 5 andere nicht mehr über die Kreuzung. Ist ein bisschen peinlich.


1. Einen lustigen Sticker über die Warnlampe geklebt. Was ich nicht sehe, nervt nicht.
2. ADAC Plus Mitgliedschaft abgeschlossen.
2. So einen "Jesus liebt Dich" und einen "Marie-Charlotte an Board" Aufkleber hinten drauf gepackt. Dann stimmt das Gesamtbild beim Anfahren.



Montag, 24. April 2017

Hunde- und Männererziehung


Ich weiß nicht, ob es mich schockiert oder beruhigt, dass es für gewissen Verhaltensweisen schon Fachbegriffe gibt. Die Welt berichtet über das Phänomen Onlinedating und das wohl übliche Verhalten im Datinggeschäft. Benching, ghosting und ganz neu breadcruming.

Es könnte beruhigend sein, dass ich kein Vollpfosten-Magnet bin und es zick tausenden Singles ähnlich geht, ist es aber nicht. Gut, nüchtern betrachtet ist es bei mir so, dass Dinge, die einen Namen haben bei mir besser verarbeitet werden können. Mit der Benennung des wohl üblichen miesen Verhaltes einiger Mitbewohner auf dieser Erde ist meine Toleranzschwelle erfreulich stark gesunken.
Trotzdem bin ich der festen Überzeugung, dass dieser Trend nicht aufzuhalten ist. Jedenfalls nicht solange die Gesellschaft nicht anfängt Dinge beim Namen zu nennen und einen Idioten auch deutlich als solchen bezeichnet. Wir sind einfach zu PC. Auch beim daten. Man muss ja immer alles nachvollziehen und Verständnis haben. Zu oft merke ich in Unterhaltungen, dass zu lange über die (möglichen) Gründe des Gegenübers nachgedacht wird. Er fühlte sich eingeengt, bedrängt, braucht Zeit, ist verletzlich etc. pp. Gerade wir Frauen neigen wohl dazu, viel zu schnell die Sicht des Gegenübers einzunehmen und tolerant und verständnisvoll zu sein. Wenn ich als Frau öffentlich über einen abgelegten Liebhaber sage, dass er ein Idiot ist, bin ich schnell die verletzte Zicke. Unsouverän dazu. Besser ist es zu lächeln und total cool nur zu sagen „es passte halt nicht.“ Und sowieso, vergessen wir mal die Mitschuld nicht. „Frau“ muss ja immer reflektiert sein und ganz ehrlich mal darüber nachdenken warum es überhaupt so weit kommen konnte. Hat aber meiner Meinung nach Grenzen. In der Regel ist es ja nicht so, dass der Typ gleich beim ersten Date das Arschloch raushängen lässt. Wenn einer das tut, ist es ja leicht. Schwierig wird es immer, wenn es mehr als ein/zwei Dates gibt.

Es ist nichts Schlimmes oder Verwerfliches daran, wenn dann das Prinzip Hoffnung greift. Es kann einem nicht vorgeworfen werden, wenn man dann, im Bewusstsein der eigenen Macken, die ersten Warnzeichen ignoriert. Wir möchten ja auch verstanden werden also verstehen wir ganz, zu viel. Es ist aber jemanden vorzuwerfen, wenn man damit spielt. Und ja, ich finde es ist ihm auch vorzuwerfen, wenn er es unabsichtlich tut. Und, ja, es ist mittelalterlich, manchmal gehören Menschen an den Pranger.

Nehmen wir mal das jüngste Beispiel „Rücken“. Theoretisch hätte ich zu der Ische die er dabei hatte hin gehen müssen und sie fragen, ob ihr klar ist, dass er mir Anfang der Woche noch beteuert hat wie wichtig ich ihm bin, dann Rückenschmerzen hatte und keine 3 Tage später sie vögelt. Theoretisch hätte sie ihm daraufhin eine knallen müssen und die andere Wange hätte von mir eine bekommen. Praktisch wäre das nicht passiert. Er hätte ihr eine Geschichte von wegen gefühlter Einengung erzählt und sie hätte totales Verständnis gehabt. Obwohl diese Geschichte mit nichts, aber auch wirklich nichts zu rechtfertigen ist. Zudem, wir erinnern uns, er mir gestern tatsächlich noch schrieb, wie sehr er auf mich steht. Ob ihr das klar ist? Sie schien ganz schön verknallt zu sein.

Wenn sie Pech hat, stellt er sie nach ein paar Tagen auch auf die Warmhalteplatte (benching). Wenn sie ganz viel Pech hat, versucht sie dann mittels Youtube Datingtipps ganz dolle verständnisvoll zu sei. Kein Witz, schaut euch mal die Tubes von Datingcoaches an. Da kommen ernsthaft Tipps wie: "wie gehe ich mit meiner neuen Bekanntschaft um, wenn er passiv-aggressives Verhalten zeigt?“ Ich meine die einzig richtige Antwort wäre: ihn auflaufen lassen und sich nicht darauf einlassen. Ende der Diskussion. Aber nein, das wäre wohl uncool bzw. zickig. Männer sind halt anders. Aha.

Ich bin tatsächlich ein großer Freund davon, dass Männer und Frauen anders ticken und man das im zwischenmenschlichen Umgang beachten muss. Aber nicht grenzenlos. Sonst verhalten sich die Typen wie Hunde. Solange sie damit durchkommen, gibt es keinen Grund ihr Verhalten zu verändern. Ein Hund wird solange auf den Teppich kacken, bis man ihm zeigt, dass das pfui ist. Das Gehirn von Hunden ist allerdings nur erbsengroß. Deswegen macht man es in diesem Fall liebevoll, leicht verständlich und zeigt pädagogisch wertvoll eine Alternative auf. Bei erwachsenen Menschen erwarte ich wesentlich mehr Mitwirkungsfähigkeit und entsprechend deutlich kann die Ansage sein. Wenn wir jedes Mal einem Typen, der uns durch benching, ghosting oder breadcruming ins emotionale Wohnzimmer kackt mit einer zusammen gerollten Zeitung vermöbeln würden, wären die meisten ganz schnell stubenrein.